Initiativkreis Metropolitane Grenzregionen (IMeG)

Neben den "Interreg-Projekten "DACH+", welche vielfältige raumplanerische Aspekte der internationalen Bodenseeregion beleuchten und zudem eine grenzüberschreitende GIS-gestützte Informationsplattform geschaffen haben, wurde seit 2007 im Rahmen verschiedener MORO-Projekte des Bundes (MORO "Überregionale Partnerschaften", MORO "Grenzüberschreitende Verflechtungsräume", MORO "Metropolitane Grenzregionen") die Problematik "metropolitaner Grenzregionen" behandelt .

Seit 2011 ist die Bodenseeregion über die Regionalverbände Hochrhein-Bodensee und Bodensee-Oberschwaben Mitglied des Initiativkreises "Metropolitane Grenzregionen (IMeG)", der sich die Positionierung dieser Grenzregionen auf europäischer wie nationaler Ebene zum Ziel gesetzt hat.


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.